Biografie-Beratung – Biografisches Coaching – Einzelarbeit

Biografie-Beratung geht phänomenologisch, fragen- und klientenorientiert vor.
Biografie-Beratung oder Biografiearbeit dient als allgemeine Lebensberatung Menschen, die sich beruflich oder privat an Wendepunkten, in Phasen des Übergangs oder der Neuorientierung befinden.

Aus der systematische Betrachtung des gelebten Lebens trägt sie zur individuellen Sinnfindung und Ich-Stärkung bei.
Sie kann auch als Hilfe zur beruflichen Neuorientierung, sowie der Bearbeitung von Lebenskrisen oder eines Krankheitsschicksals angewandt werden.

In Einzel- oder Gruppenarbeit werden die Erfahrungen der Vergangenheit und die gegenwärtige Lebenssituation systematisch reflektiert, um daraus Ziele und Schritte für die Zukunft zu entwickeln.

Ziel der Biografiearbeit ist es, die individuelle Lebensaufgabe zu erkennen, den eigenen Lebensfaden zu finden und aktiv weiter zu “entwickeln”.

 

Dauer einer Biografie-Beratung

1. Für die Erarbeitung einer Lebensübersicht

… beginnt die Arbeit mit der Erarbeitung einer Lebensübersicht, kann ohne Vorbereitung in der Regel ein Sieben-Jahres-Zeitraum (Jahrsiebt) in einer Arbeitsphase von 90 Minuten bearbeitet werden. Die erste Sitzung fängt mit dem Klären der Einstiegsfrage(n) an, danach ist noch Zeit für das erste Jahrsiebt, da die eigenen Erinnerungen meist erst mit dem 2. oder 3. Lebensjahr beginnen. Die Anzahl der weiteren Sitzungen ergibt sich aus dem Lebensalter. Bei dieser Erarbeitung der Lebensübersicht, stößt man häufig auf Knoten, Themenkomplexe oder Fragen, die extra bearbeitet werden wollen. So ergeben sich sechs bis neun Arbeitsphasen.

Wenn Sie nicht in Berlin leben, ist es möglich für einige Tage nach Berlin zu kommen. Dann kann man nach meiner Erfahrung drei bis vier Arbeitsphasen pro Tag verabreden und so einen Prozess intensiv innerhalb von drei Tagen – z.B. an einem Wochenende – beginnen und danach gegebenenfalls Folgetermine vereinbaren.

 

2. Eine problem- oder fragenzentrierte Arbeit

… braucht in der Regel drei bis fünf Sitzungen und es ist am effektivsten, wenn zwischen jeder Sitzung mindestens eine Nacht besser zwei Nächte liegen. Häufig ist ein wöchentlicher Rhythmus lebensgemäß. Pausen von mehr als zwei Wochen sind schwer zu überbrücken, man beginnt wieder neu.

 

Vorbereitung der Arbeit

Mit etwas Vorarbeit lässt sich der gemeinsame Arbeitsprozess effektiver gestalten. Dazu können nach einem Vorgespräch Fragen zu bestimmten Lebensphasen oder Lebensthemen in Eigenarbeit vorbereitet werden.

Zum Einstieg ist es hilfreich sich (tabellarische) Lebensläufe herauszusuchen, die man für Bewerbungen etc. geschrieben hat. Das Anschauen von Fotoalben, Dias etc. bietet eine weitere Einstiegshilfe. Dabei ist es wichtig Ideen, Erinnerungen oder Assoziationen sofort zu notieren, erfahrungsgemäß geraten die besten Einfälle recht schnell wieder in Vergessenheit.

 

Ziele

  • ŸLern- oder Entwicklungs-Botschaften, die sich hinter Lebensumbrüchen und Krisen verbergen, herausarbeiten und verstehen zu lernen.
  • Sich wiederholende Muster erkennen und deren Botschaft entziffern.
  • Die Vergangenheit betrachten und aufarbeiten, um verstehend Sinn zu machen aus dem was ich erlebt habe.
  • Verstehen woher ich gekommen bin, feststellen wo ich stehe, um besser entscheiden zu können wohin ich gehen möchte.
  • Private oder berufliche Neuorientierung.

 

Risiken und Nebenwirkungen

In meiner Vorgehensweise ist Biografiearbeit zunächst nicht als therapeutischer Prozess veranlagt; mein Ziel ist nicht die therapeutische, sondern die verstehend-lernende Be- und Verarbeitung einer Lebenfrage. Ich arbeite als Entwicklungsbegleiter und Prozessbetreuer, der einen Verobjektivierungs- und Lernprozess anregt und begleitet. Ausgangspunkte sind biografische Phänomene oder Fragen, sowie der Wunsch selbstreflektierend an bestimmten Lebensfragen oder generell an der eigenen Biografie zu arbeiten.

Da ich Heilpraktiker für Psychotherapie bin, können bei Bedarf auch von Anfang an andere Verabredungen getroffen werden oder wenn im Verlauf der Arbeit therapeutische Interventionen notwendig erscheinen.

Leitbild zur Biografiearbeit

“Wir machen jetzt zusammen eine Bergbesteigung. Es ist der Ihnen zugehörige »Berg der Erkenntnis«. Ich bin sozusagen der Bergführer, das heißt, ich habe Ihnen Technik und Erfahrung des Bergsteigens voraus. Ihren Berg kenne ich so wenig wie Sie. Gehen, steigen und anstrengen müssen wir uns beide. An gefährlichen Stellen gehen wir angeseilt. Das bedeutet eine Sicherung für Sie, aber Sie werden nicht am Seil hinaufgezogen. Wie weit wir hinaufkommen, wie lange es dauert und was für eine Schau wir haben werden, kann man vorher nicht wissen. Eine Erweiterung des Horizontes wird es auf jeden Fall für Sie sein.”
Käthe Weizsäcker

 

Voraussetzungen / Grundgedanken

Biografiearbeit setzt voraus, dass man einen gewissen Abstand zu seinem Problem oder seiner Frage herstellen und sich selbst reflektieren kann.

ŸDie Ausgangsfrage/n oder Problemstellung/en werden gemeinsam herausgearbeitet; es wird keine Diagnose gestellt.

Der Prozessbegleiter ist Geburtshelfer der eigenen Erkenntnisse des Fragenden.

 

Vorgespräch

Ein Vorgespräch geht der Entscheidung zur Zusammenarbeit voraus. Ideal treffen wir uns dazu in meinen Gesprächsraum.
Wenn dies nicht möglich ist, kann das Vorgespräch auch an einem anderen Ort oder per Telefon geführt werden.

 

Downloads

Info Biografie-Beratung – Einzel Arbeit

 

Kosten

Ich berechne für Beratungen
Pro 90 min Arbeitsphase
80,00 – 120,00 €
Pro 60 min Arbeitsphase
60,00 – 90,00 €

Diese Kosten gelten entsprechend auch für intensive Arbeiten an einem Wochenende oder an drei aufeinanderfolgenden Tagen.
Aus Erfahrung sind, abhängig von Belastungen durch das Thema oder der eigenen Situation und Konstitution, bis zu vier Sitzungen pro Tag möglich.

 

Kontakt

Karl-Heinz Finke

Biografie-Berater, Heilpraktiker Psychotherapie, Seminarleiter
Email: khf@Lebenswege.biz
Tel: 030 8939 8995